Saintummers Projekte

AVR Microcontroller

Der Hersteller hat den Namen "Microchip AVR" und ist aus "Atmel AVR" hervorgegangen, welche von Microchip übernommen wurde. Microchip ist der Hersteller der "PICMicro" Cpus. In einem heute gängigen Kaffeeautomat habe ich eine PICMicro entdeckt, welcher sich mit der Zubereitung von Espresso beschäftigt.
Hier beschäftigen wir uns aber mit den AVRs.

Jeder, welcher Elektronik entwickelt und selbst baut kommt am Einsatz von Mikrokontrollern nicht herum. Abgesehen von 'klassischen' CPUs wie Z80, 6502, 8080, 8088 usw. welche ich hier alle nicht betrachten will, kann man mit einem DIL8 Gehäuse heute schon enorme Leistungen bewerkstelligen. Mit einem Z80 und seinen Peripheren Bausteinen ICs füllte man locker eine Europakarte. Das kann man heute mit einer einzigen kleinen AVR CPU machen. Hier ist die 'Leistung' mit einem Aufwand einer Lösung ohne CPU zu vergleichen.
AVRs gibt es in verschiedenen Packages (DIL od. SMD) und Ausstattungen, RAM, EEProm, FLASH, I/O Pins, Schnittstellen usw. UART, ADC, PWM, SPI,CAN,1Wire, I2C. Taktrate 8-20 Mhz, Spannungsbereich 1,8V - 5,5V
Für die genaue Auswahl der CPU sind die benötigten Schnittstellen maßgeblich. Siehe Datenblätter der CPUs.

AVR Übersicht CPUs
Compiler und Programmierumgebungen
Start mit AVR



---------------- wird fortgesetzt..----------------